Eröffnung Radsaison + Posten 46

Kategorie: Aktuell

Einladung des Heimatvereines Horstmar:

Einladung

 

Der Heimatverein Horstmar hat in der zweiten Hälfte des Jahres 2015 an der RadBahn beim Hektometerstein 79 - 5 den ehemaligen Posten 46,

der unter anderem die Zufahrt zum Hofe Tiemann Horstmar-Niedern mit Schranken sicherte, in leicht veränderter Form wieder aufgebaut, um den Nutzern der RadBahn als Schutzhütte zu dienen.

 

Der Heimatverein Horstmar lädt hiermit zur

 

Eröffnung der Radwandersaison


auf der RadBahn


und


Einweihung der Schutzhütte (Posten 46)

 

am Sonntag, 24. April 2016, ab 11:30 Uhr


Weitere Informationen: LINK

 recht herzlich ein


Dampf-Sonderfahrt des ECN am 25.06.16

Kategorie: Aktuell

Der ECN e.V. aus St. Arnold unternimmt am 25.06.16 eine Sonderfahrt mit einem Dampfzug zur Zeche Zollverein nach Essen. Hier die offizielle Bekanntmachung des ECN e.V.:

Seit 1984 ist die Strecke Rheine - Coesfeld - Oberhausen Geschichte. Lediglich der Teil zwischen Coesfeld und Oberhausen über Dorsten ist noch in Betrieb. 

Der Eisenbahn-Club Nordwest-Münsterland e.V. möchte mit Euch Erinnerungen wecken und die Strecke, soweit wie möglich, im Original befahren.

Gezogen wird unser Zug von der legendären Dampflok 78 468 der Eisenbahn Tradition aus Lengerich mit einem wunderschönen Wagenpark aus Donnerbüchsen und Schnellzugwaggons der 1, 2 und 3. Klasse.

Wir fahren quer durch unser schönes Münsterland ab Osnabrück Hbf und Ibbenbüren nach Rheine. In Rheine wird die Lok umgesetzt und ab da geht es ab Rheine, Emsdetten und Münster Hbf. durch die Baumberge nach Coesfeld und dann weiter nach Dorsten und Oberhausen bis zur Zeche Zollverein. Der Ausstieg ist direkt auf dem Zechengelände.

Telefonisch unter 02552 509482 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Veranstalter ist der Eisenbahn-Club Nordwest-Münsterland e.V.

(Münsterlandradweg.de übernimmt keinerlei Haftung für die Richtigkeit der gemachten Angaben)


ECN macht weiter!

Kategorie: Aktuell

Der Eisenbahnverein "Eisenbahn-Club Nordwest-Münsterland e.V." wird am Bahnhof St. Arnold weitermachen. Dies wurde auf der Mitgliederversammlung am 29.01.16 entschieden.

Die Draisinenfahrten finden nicht mehr an festen Terminen statt, stattdessen kann man die Draisine mieten, wenn man damit fahren möchte. (25 EUR die Stunde) Infos hierzu finden Sie HIER

Was sich ändert und was am Bahnhof St. Arnold passieren soll, können Sie auf den Seiten des Vereins nachlesen.

LINK

Neue Fotos von der Radbahn 2015

Kategorie: Aktuell

Ein neues Fotoalbum mit Fotos, die im Frühjahr und Sommer 2015 an der Radbahn aufgenommen worden sind, finden Sie HIER. Sie wurden freundlicherweise von Hrn. Willi Fahrenholz zur Verfügung gestellt. Vielen Dank für die Zusendung.

Ab Oktober keine Draisinenfahrten mehr.

Kategorie: Aktuell

Marcus Tesker vom ECN hat jetzt informiert, dass es leider nur noch bis Ende Oktober möglich sein wird, am Bahnhof in St. Arnold mit der Draisine des Vereins zu fahren.

Hier die Mitteilung von Hrn. Tesker bezgüglich der Draisinenfahrten:

"Draisinenfahrten werden eingestellt"

"Nach derzeitigen Stand besteht nur noch bis Ende Oktober 2015 die Möglichkeit auf der St. Arnolder Draisinenstrecke des Eisenbahn-Club Nordwest-Münsterland (ECN) mit der Handhebeldraisine zu fahren. Grund für diese Maßnahme ist die Unbefahrbarkeit der beiden Gleise wegen zu starken Unkrautbewuchs. Das Gleis 1 wurde bereits seit Mitte 2014 für Fahrten gesperrt, nun folgt auch das normale Gleis, dem Gleis 2. 

Die untere Wasserbehörde des Kreises Steinfurt untersagt dem ECN das Spritzen sogar mit biologisch abbaubaren Herbiziden, weil sich der Bahnhofsbereich in der Wasserschutzzone 2 und 3 befindet. Hinter dem Bahnhof sind die Wasserbrunnen, aus der die Stadt Rheine ihr Trinkwasser gewinnt. 

Zudem bekommt der ECN keine der versprochenen Unterstützungen durch die Gemeinde Neuenkirchen, z.B. das Unkraut kurzzuhalten oder dar abzuflämmen. Auch beantragte Gelder wurden nie bewilligt, um evtl. eine Firma zu beauftragen dieses zu tun.

Demzufolge bleiben die aktiven Mitglieder weg, weil sie mittlerweile keine Lust mehr haben, nur noch Müll wegzumachen und Unkraut zu zuppeln, schließlich wollten Sie ja auch ein Museum aufbauen. 

Ein weiteres Problem ist, dass die Holzschwellen im Gleis zwei mittlerweile faulen. Das Unkraut setzt sich in die Holzschwelle und fördert durch Wasserspeicherung und Wurzelbildung den weiteren Faulprozess - eine Abwärtsspirale ohne Ende...

Kurzum haben sich Christoph Büsing und Marcus Tesker dazu entschlossen das Gleis 2 nur noch dieses Jahr freizuhalten, um die Fahrten wenigstens bis Ende Oktober zu gewährleisten, danach ist ersteinmal Schluß.

Ob es im kommenden Jahr doch noch eine Lösung für das St. Arnolder Problem gibt, steht im Moment noch in den Sternen, jedoch sieht es ganz düster aus. Wer also noch einmal die Gelegenheit nutzen möchte, kann es noch bis Ende Oktober gerne tun. 

Anmeldungen bei Marcus Tesker unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!"

Muensterlandradweg.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.